Schwimmbadbau
Das sopra-Seminar

sopra-Seminar „Schwimmbadbau“

Teil 4.1.2.1: Einschichtfilterung

Einschichtfilterung

Bei der Einschichtfiltration (Flächenfiltration) werden gekörnte Filtermaterialien (sand) mit Korngrößen zwischen 0,4 mm und 1,2 mm eingesetzt. Die Schichthöhe sollte nicht unter 0,5 m betragen. Die Zurückhaltung der Feststoffe erfolgt je nach Ausführung überwiegend im ersten Drittel des Filterbettes (Oberflächenfiltration). Durch die starke Belastung der oberen Schicht steigt der Druckverlust im Filterbett an, wobei kürzere Filterlaufzeiten als bei Mehrschichtfiltern auftreten.

Die kürzeren Filterlaufzeiten, infolge des schneller ansteigenden Druckverlustes (Differenzdruck) erhöhen die kosten für Pumpenleistung, Rückspülwasser und Bedienungsaufwand. Bei grobkörnigem Filtermaterial bleiben die Feststoffe nicht an der Oberfläche der Filterschicht, sondern dringen mehr oder weniger tief in das Filterbett ein (Raum- und Tiefenfiltration). Hieraus resultiert eine längere Filterlaufzeit und ein geringerer Druckverlust, dies aber bei deutlich erhöhtem Risiko eines Durchbruches der Feststoffe in das Beckenwasser.

Auf der vierten Seite wird die Mehrschichtfilterung näher erklärt.

Kundenmagazin

Hier finden Sie unser aktuelles Kundenmagazin als Blätterkatalog.
durchblättern »

Schnellanfrage

Datenschutz akzeptieren.*

*Pflichtfeld

Kontakt

sopra AG
Schwimmbad- und Freizeittechnik
Ferdinand-Nebel-Straße 3
56070 Koblenz

+49 (0) 261 - 98 30 80

+49 (0) 261 - 98 30 82 0

info(at)sopra.de

Newsletter

Der sopra-Newsletter – Immer bestens informiert!

Hier anmelden!

Anrufwunsch