Schwimmbadbau
Das sopra-Seminar

sopra-Seminar „Schwimmbadbau“

Teil 8.2: Mehrschichten-Folienabdeckung sopra-Thermo-Roll

Mehrschichten-Folienabdeckung sopra-Thermo-Roll

Die sopra-Thermo-Roll mehrschichtige Folienabdeckung ist eine schwimmende Abdeckung mit großem Einsparpotential. Das Material wird seit 30 Jahren im privaten wie im öffentlichen Bäderbau verwendet.

Die Thermo-Roll findet in privaten Hallen- und Freibädern genauso Anwendung, wie in Hotelbädern, Schulen und Kliniken oder in öffentlichen Freibädern und Thermalbädern. Besonders häufig ist der Einbau in Vierjahreszeiten-Becken, die an Hotel- und öffentliche Hallenbäder angegliedert sind.

Die Schwimmbadabdeckung kann in den Farben hellblau, mint und weiß geliefert werden. Das Material ist hygienisch unbedenklich und bei mechanischer Verletzung mit Warmluft reparierbar.

Unterhaltskosten

Ein besonderer Vorteil dieses Abdeckungstyps liegt darin, dass praktisch jede Oberflächengeometrie energiesparend geschlossen werden kann, weil das Material durch entsprechenden Zuschnitt anpassbar ist.

Im idealen Planungsfall gilt für die Thermo-Roll, wie für jede andere Abdeckung, dass die Beckenseite, von der aus abgedeckt werden soll, gerade ist und sich in die Abdeckungslaufrichtung verjüngt (VDI Richtlinie 2089 Blatt 3).

Mit diesem Planungsvorgehen ist bereits der Architekt entscheidend für die späteren Betriebskosten des Bades und im Sinne der Energieeinsparverordnung handelnd. Vor der endgültigen Grundrissgestaltung des Beckens ist darum immer ein Gespräch mit einem sopra-Partner zu empfehlen.

Das Gewicht der Abdeckung lässt es zu, dass einzelne Abdeckungsteile, die auf mobile Wickelwellen aufgerollt wurden, am äußeren Rand des Beckenumganges gelagert werden können, ohne den Badebetrieb im Bad zu stören.

Neben diesem mobilen oberirdischen Wickelsystem, sind die Abdeckungen stationär unter Verkleidungen und Sitzbänken am Beckenrand platzierbar. Der stationäre Einbau ist jedoch nur im privaten Bad zu empfehlen. Im öffentlichen Bad muss der Beckenrand frei sein und darf nicht die Einsicht des Badepersonals auf die Wasserfläche behindern. Zudem soll kein Absprungpunkt geschaffen werden, der höher liegt als der Beckenumgang.

In Hotelbädern ohne Aufsicht ist ein erhöhter Absprungpunkt wegen der geringen Wassertiefe von 1,30 – 1,35 m eine Gefahrenquelle. Wenn planungstechnisch keine andere Wahl besteht als die Unterbringung der Abdeckung am Beckenrand vorzunehmen, kann mit versenkbaren Wickelvorrichtungen gearbeitet werden.

Die Wirtschaftlichkeit der sopra-Thermo-Roll ist bei den heutigen Energiepreisen gegeben. Auch hier spielt die gewählte Beckenform eine große Rolle, weil die Anschaffungskosten wesentlich davon beeinflusst werden. Je einfacher die Beckenform umso kürzer die Amortisationszeit.

Komfort

Die sopra-Thermo-Roll kann manuell oder halbautomatisch bedient werden.

Auf der folgenden Seite wird die sopra-Thermo-Schutz-Roll Sicherheitsabdeckung näher erklärt.

Lassen Sie sich von unseren Referenzen überzeugen

 

Kundenmagazin

Hier finden Sie unser aktuelles Kundenmagazin als Blätterkatalog.
durchblättern »

Schnellanfrage

Datenschutz akzeptieren.*

*Pflichtfeld

Kontakt

sopra AG
Schwimmbad- und Freizeittechnik
Ferdinand-Nebel-Straße 3
56070 Koblenz

+49 (0) 261 - 98 30 80

+49 (0) 261 - 98 30 82 0

info(at)sopra.de

Newsletter

Der sopra-Newsletter – Immer bestens informiert!

Hier anmelden!

Anrufwunsch