Schwimmbadbau
Das sopra-Seminar

sopra-Seminar „Schwimmbadbau“

Teil 9.3.2: Technik

In der Praxis wird die Schwimmhallenluft mit folgenden Methoden entfeuchtet:

Luftaustausch

Hierbei wird die warme, feuchte Hallenluft mittels eines Abluftventilators abgesaugt und ins Freie transportiert. Mit einem Zuluftventilator wird trockene Außenluft angesaugt, erwärmt und der Halle zugeführt. Entfeuchtung und Luftaustausch geschehen hier ohne Wärmerückgewinnung. Geräte dieser Bauart haben wir daher nicht im Programm.

Wärmepumpenprinzip Luftaustausch ohne Wärmerückgewinnung

Wärmepumpenprinzip

Bei dieser Entfeuchtungsmethode wird die Hallenluft mittels Ventilator angesaugt und über den Verdampfer eines geschlossenen Kältekreislaufs geführt. Die Luft wird am Verdampfer abgekühlt, bis der Taupunkt unterschritten und Feuchtigkeit ausgeschieden wird. Die Wärmeenergie wird im Verdampfer auf das Kältemittel übertragen und auf ein höheres Temperaturniveau gebracht. Im Kondensator wird diese Energie auf die trockenere Hallenluft übertragen.

Zur Verbesserung der Luftqualität und zur Erhöhung der Entfeuchtungsleistung wird durch einen Abluftventilator Luft aus der Halle abgesaugt und Außenluft beigemischt. Der Luftaustausch geschieht auch hier ohne Wärmerückgewinnung. Diese Technik verwenden wir in unseren Basis-Line, Special-Line truhen, sowie den sopraline Truhen- und Kanalgeräten.

Wärmepumpenprinzip Luftaustausch mit teilweiser Wärmerückgewinnung

Wärmeprinzip

Wie bei Methode 2 geschieht die Wärmerückgewinnung mit Hilfe des Wärmepumpenprinzips. Die Außenluftbeimischung findet hier jedoch in einer dem Verdampfer nachgeschalteten Mischkammer statt. Die Abluft wird hierbei über den Verdampfer teilentwärmt. Diese Technik verwenden wir in unseren Comfort-Line WPC und sopraline AF-Kanalgeräten.

Umluftwärmepumpe

Umluftwärmepumpe

Wie beim Wärmepumpenprinzip mit Luftaustausch wird auch hier die Feuchtigkeit der Hallenluft am Verdampfer eines geschlossenen Kältekreislaufs ausgeschieden und die Energie im Kondensator wieder übertragen. Allerdings geschieht dies im Umluftbetrieb, es wird keine Außenluft beigemischt. Diese Technik verwenden wir in unseren Basis-Line, Special-Line truhen, sowie den sopraline Truhen- und Kanalgeräten.

Rekuperatorprinzip

Rekuperatorprinzip

Hier wird die Hallenluft mittels eines Abluftventilators abgesaugt, über einen Luft-Luft-Wärmetauscher (Rekuperator) geführt und anschließend ins Freie gebracht. Mit einem Zuluftventilator wird trockene Außenluft angesaugt, gefiltert und ebenfalls über den Rekuperator geführt. Die Wärmeenergie der Hallenluft wird im rekuperator ohne Mischung der Luftströme auf die Außenluft übertragen. Diese Technik verwenden wir in unseren Compact-Line Entfeuchtungstruhen.

Rekuperatorprinzip mit stufenloser Luftmengenregelung

Rekuperatorprinzip mit stufenloser Luftmengenregelung

Wie beim einfachen Rekuperatorprinzip wird die Energie der Hallenluft über den Rekuperator übertragen. Um den Wirkungsgrad des Rekuperators zu erhöhen und die Aufnahme elektrischer Energie wesentlich zu reduzieren, wird die Luftmenge bedarfsabhängig stufenlos geregelt. Die Halbierung der Luftmenge hat eine Reduzierung der Stromaufnahme um ca. 85 % zur Folge. Diese Technik verwenden wir in unseren Comfort-Line WrC Kanalgeräten.

Kombination aus Rekuperator- und Wärmepumpenprinzip

Kombination aus Rekuperator- und Wärmepumpenprinzip

Hier werden die Vorteile des stufenlosen Rekuperatorprinzips und die des Wärmepumpenprinzips mit Hilfe einer hochwertigen Regelung zu einer höchst effizienten Anlage verknüpft. Der bei Wärmepumpenanlagen oft entstehende Wärmeüberschuss kann optional über einen Zusatzwärmetauscher an das Beckenwasser abgegeben werden. Diese Technik verwenden wir in unseren Comfort-Line WRP Kanalgeräten.

sopra Entfeuchtungsgeräte arbeiten immer mit einer Wärmerückgewinnung durch:

  • Wärmepumpe
  • Rekuperator
  • Heatpipe (Wärmerohr) oder
  • Kombination von Wärmepumpe und Rekuperator


Auf der folgenden Seite werden die sopra Kanalgeräte näher erklärt.

Kundenmagazin

Hier finden Sie unser aktuelles Kundenmagazin als Blätterkatalog.
durchblättern »

Schnellanfrage

*Pflichtfeld

Kontakt

sopra AG
Schwimmbad- und Freizeittechnik
Ferdinand-Nebel-Straße 3
56070 Koblenz

+49 (0) 261 - 98 30 80

+49 (0) 261 - 98 30 82 0

info(at)sopra.de

Newsletter

Der sopra-Newsletter – Immer bestens informiert!

Hier anmelden!

Anrufwunsch