Saunieren in der Massivholzsauna – Körper und Seele im Gleichgewicht

Saunen aus massivem Holz überzeugen mit ihrer Qualität und Langlebigkeit

Was gibt es Schöneres, als den Feierabend in der eigenen Sauna ausklingen zu lassen? Freunden von finnischen Saunaevents seien hierfür Massivholzsaunas ans Herz gelegt. Sie bestechen wahlweise in Polarfichte oder Sapintanne durch die Blockbohlenkonstruktion und den natürlichen Wandaufbau per Verbundrahmenbauweise. So sorgen sie für das verhältnismäßig trockene Klima, welches so bezeichnend für eine finnische Sauna ist.

Massivholzsauna von sopra: Was macht sie so besonders?

Sowohl Outdoorsaunas als auch Innensaunas können als Massivholzsauna errichtet werden. Massivholzsaunen bestehen aus massiven Holzbohlen, die aufeinandergesetzt und mit Spannvorrichtungen zusammengehalten werden. Blockbohlen – mit einer Dicke von 58 mm – in Kombination mit einer verstärkten Deckenisolierung aus ökologischen Holzfaserdämmplatten schaffen ein hervorragendes Saunaklima bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch. Auf Wunsch ist sogar eine Deckenkonstruktion aus Massivholz möglich.

Ein Saunatraum mit dem Plus an Isolation und Atmosphäre

Im Gegensatz zu anderen Saunabauweisen ist bei Massivholzsaunen keine künstliche Isolation erforderlich: Das Holz einer Massivholzsauna speichert Wärme besser und gibt diese sanft und gleichmäßig wieder an die Umgebung ab. Diese Strahlungswärme wird von Saunisten als besonders angenehm und wohltuend empfunden. Neben der Wärme wird auch die Feuchtigkeit, die bei einem Saunaaufguss entsteht, von den Wänden der Massivholzsauna aufgenommen und allmählich wieder abgegeben. Dadurch entsteht ein mildes, trockenes Klima, das von vielen Saunabesuchern als sehr angenehm empfunden wird. Schwitzen in der Massivholzsauna ist auch ein Fest für die Sinne: Aufgrund der Erwärmung setzen die verwendeten Hölzer zudem wohlriechende ätherische Öle frei. Auf diese Weise lässt sich der angenehm würzige Geruch des Waldes nach Hause holen. Neben dem positiven Einfluss auf die Psyche, stärkt der Saunabesuch auch das Immunsystem und hat positive Auswirkungen auf das Herzkreislaufsystem, den Stoffwechsel und den Blutdruck.

Das sollte in keiner Massivholzsauna fehlen

Die obligatorische Sanduhr, ein Thermometer sowie ein Hygrometer sollten in der finnischen Sauna – wie bei jeder anderen Saunaart auch – vorhanden sein. So lässt sich das Zusammenspiel von Wärme und Luftfeuchtigkeit im Blick behalten und gegebenenfalls optimieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Sauna mit anderweitigem Sauna-Zubehör zu personalisieren und auf die individuellen Bedürfnisse abzustimmen. Die Einrichtung des Sauna-Innenraums kann ebenfalls an die persönlichen Bedürfnisse der Saunabesitzer angepasst werden: Beispielsweise wird ergonomisches Sitzen beziehungsweise Liegen durch eingebaute Kopfstützen, Rückenlehnen oder Ruheliegen ermöglicht. Des Weiteren ist eine Aufwertung durch ein Farblichtsystem möglich. Dieses taucht die Massivholzsauna in angenehmes Licht und erzeugt eine besondere Wohlfühlatmosphäre.

Sie möchten eine eigene Massivholzsauna? Wir beraten Sie gerne

Unsere sopra-Partner beraten Sie gerne zu Massivholzsaunen, damit Sie schon bald in Ihrer eigenen Sauna aus massiven Holzbohlen die Wohlfühlatmosphäre und das angenehme Waldaroma genießen können. Zwischen den Saunadurchgängen kann ein Schwimmbecken nötige Abkühlung verschaffen.

Wir sind für Sie da

Wenn Sie von der Qualität unserer Arbeit überzeugt sind oder mehr über unsere Leistungen und Services erfahren möchten, schreiben Sie uns.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

+49 (0) 261 - 98 30 80
info(at)sopra.de

Kontakt